Zum Hauptinhalt springen

Fachausschuss Umweltinformatik

Derzeit sind rund 400 Fachleute aus Forschung, Lehre, Verwaltung und Industrie im Fachausschuss Umweltinformatik organisiert. Ziel ist der Erfahrungsaustausch zur Analyse und Lösung von Umweltproblemen mit Hilfe aktuellster Methoden der Informatik und Kommunikationstechnologien (ICT). Der Fachausschuss Umweltinformatik gliedert sich in drei Fachgruppen und ist Teil des GI Fachbereichs Informatik in den Lebenswissenschaften.

Workshops und EnviroInfo Konferenzen

In den Veranstaltungen des Fachausschusses (FA) werden Informatik- und Umweltthementhemen diskutiert. Ein Großteil der entstehenden Publikationen sind über die digitale Bibliothek der GI online und kostenlos abrufbar.

Vertiefte fachliche Diskussionen werden in den jährlichen Workshops der Fachgruppen bzw. der untergeordneten Arbeitskreise geführt – z.B. zu Umweltinformationssystemen, Kommunalen Umweltinformationssystemen, Betrieblichen Umweltinformationssystemen und UmweltberichterstattungSimulation in den Umwelt- und Geowissenschaften, Ökosystemmodellierung und Risikomanagement inhaltlich vertieft.

Die Fachgruppe organisiert alljährlich die europäische Konferenz EnviroInfo.

Newsletter - Rundbrief  "Umweltinformatik"

Ein zweimal im Jahr erscheinender, deutschsprachiger Newsletter vermittelt einen Überblick über die aktuellen Ereignisse im Fachausschuss.

Mitarbeit im Fachausschuss

Die Mitarbeit im Fachausschuss 'Umweltinformatik' ist nicht an die Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Informatik gebunden. Es wird jedoch angestrebt, dass Fachausschussmitglieder in der Regel auch GI-Mitglieder sind oder werden. Anträge auf Aufnahme in die GI oder auf Aufnahme in den Fachausschuss (d.h. in eine oder mehrere der Fachgruppen) erfolgen über ein Beitrittsformular (s. Seite 6: „Umweltinformatik“) das an die Geschäftsstelle der GI zu senden ist.